Deutsch-Polnischer Stammtisch

Deutsch-Polnischer Stammtisch 06.10.2009Deutsch-Polnischer Stammtisch 06.10.2009

Seit März 2009 gibt es ihn – den deutsch-polnischen Stammtisch in Potsdam! An jedem ersten Dienstag im Monat trifft er sich ab 19 Uhr im Café Rothenburg in der Gutenbergstr. 33 (In der Nähe des Bassinplatzes).

Die Idee des Stammtisches ist es,

Ausstellung "Matki Solidarności"

Zu sehen ab 31.08.2009 in Angermünde

Der Verein Zeit Raum Identität (Stowarzyszenie Czas Przestrzeń Tożsamość), das EUROPAHAUS Angermünde e.V., die Deutsch-Polnische Gesellschaft Brandenburg e.V., die Zeitung Gazeta Wyborcza, die Stadt Szczecin, die Stadt Angermünde und das Schloß der Pommerschen Herzöge Szczecin laden ein zur Eröffnung der Fotoausstellung Matki Solidarności | Mütter der Solidarność mit Fotografien von Andrzej Łazowski (Szczecin), Texten von Kinga Konieczny (Szczecin) und übersetzt von Torsten Salzer (Berlin).

Ort: Kleiner Markt, Angermünde

Ramona Zühlke

Wirtschaft Brandenburgs profitiert vom EU-Beitritt Polens

Land Brandenburg – Logo
In der anhängenden Presseinformation vom 24. August 2009 äußert sich die Landesregierung Brandenburg zum wirtschaftlichen Zuwachs durch Export aufgrund des EU-Beitritts Polens.

DPG-Bibliothek

Nutzung unserer Bibliothek in Potsdam

Tagung "Im Schatten der Metropolen, ..." / Zaproszenie na konferencję " W cieniu metropolii,..."

Heidrun Hiller, Kamil Lis

Sehr geehrte Damen und Herren, Szanowni Państwo!
wie in unserem Newsletter schon angekündigt, möchten wir Sie heute herzlich zu unserer zweitägigen Konferenz „Im Schatten der Metropolen – Perspektiven und Strategien ländlicher Entwicklung im deutsch-polnischen Grenzraum“ am 14. und 15. Mai 2009 in der Europäischen Akademie in Kulice einladen (www.kulice.pl).

Zur Geschichte der Juden im niederschlesischen Grünberg

Ruth Henning / Ewa Czerwiakowski

Seit mehreren Jahren befasst sich Andrzej Kirmiel, Geschichtslehrer aus Zielona Góra, ehemals Grünberg, mit der Geschichte der Juden in der Stadt und der Umgebung sowie mit den wenigen noch vorhandenen Spuren jüdischen Lebens.

"Noch ist Polen nicht verloren!"

Am 15.05.2009 ist in Schwedt das Theaterstück "Noch ist Polen nicht verloren". Die Komödie von Jürgen Hofmann ist nach einer Idee von Melchior Lengyel inszeniert, Regie führt Gösta Knothe. Die Premiere war am 20.2.2009.

Inhalt abgleichen