Aufruf

Frankfurt (Oder) ist (und bleibt) kein Ort für Nazis!

Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)

Zentrale Gegenkundgebung 10.11.2012 um 09:00 Uhr

Am 10.11.2012 wollen Neonazis in Frankfurt (Oder) erneut versuchen für europa- und polenfeindliche Inhalte zu demonstrieren, nachdem ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis dies im März verhindert hatte. Das Bündnis „Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)“ ruft zu Gegendkundgebungen auf, dazu gibt es in den nächsten Tagen noch Informationsveranstaltungen in Berlin, Erkner und Strausberg.

TeilnehmerInnen und Initiativen von beiden Seiten der Oder wollen sich an den Gegendemonstrationen beteiligen. Plakate auf Polnisch und Deutsch sind überall in Frankfurt (Oder) und Słubice zu sehen.

Frankfurt (Oder) ist kein Ort für Nazis!

Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)

Am Sonnabend, den 24.3.2012 planen Neonazis in Frankfurt (Oder) eine Demonstration unter dem Motto “Raus aus der EU und Grenzen dicht!”. Der Aufruf versucht inbesondere auch Feindlichkeit gegenüber den polnischen NachbarInnen zu schüren. Dem gilt es, entschlossen entgegen zu treten. Das breite zivilgesellschaftliche Bündnis „Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)“ ruft ab 9:00 Uhr an der Heilbronner Straße (Nähe Haltestelle Zentrum) zu Gegendkundgebungen auf, die Stadt Frankfurt (Oder) veranstaltet ab 14:30 Uhr vor dem Rathaus ein Bürgerfest für Demokratie, Toleranz und ein offenes Europa.

Aufruf

Informelle Gruppe GENDA

Gegen die Verlegung der Ausstellungen „Sollen sie uns doch sehen“ und „Mein Leben – Meine Entscheidung“

Aufruf zur Solidarität

Karl Fisher

Wir protestieren gegen den offenen Aufruf zur Gewalt gegen Homosexuelle in Polen

Inhalt abgleichen