Czelin

Spurensuche – Planung 2007

Planung für das Projekt "Spurensuche – alte, neue, fremde Heimat in der deutsch-polnischen Grenzregion" für das Jahr 2007

1. Erstes Treffen ehemaliger und heutiger Einwohner von Czelin / Zellin am 18. Mai. Geplant ist ein ökumenischer Gottesdienst, Auftritt von örtlichen Schülergruppen (Tanz und Gesang), die Erstellung einer Fotoausstellung „Czelin – Zellin / Gestern und Heute“ und ein Rundgespräch zwischen ehemaligen und heutigen Einwohnern.

Spurensuche: Die Oder wird uns verbinden

Ewa Czerwiakowska / Ruth Henning / Andrzej Kotula / Dietrich Schröde

Die Oder wird uns verbinden – Odra nas złączy

Am 18. Mai findet zum ersten Mal ein gemeinsames Treffen der ehemaligen Zelliner und heutigen Czeliner (nahe Mieszkowice/Bärwalde gelegen) in der dortigen Grundschule statt. Bisher haben sich die ehemaligen deutschen Einwohner einmal jährlich im Oderbruch getroffen und sind dann mit dem Bus hinüber nach Polen und wieder zurück gefahren. Der verantwortliche Betreuer des Heimatkreises hat von unseren Aktivitäten erfahren und um Unterstützung bei der eventuellen Organisierung eines gemeinsamen Treffens gebeten. Diese Aufgabe haben wir gern übernommen und konnten sie mit der Hilfe von Elvira Profé verwirklichen, die heute wieder in Mieszkowice/Bärwalde lebt, nachdem sie Fortunat Mackiewicz (ihre erste Liebe nach 1945) wiedergefunden und beide geheiratet haben. Erwartet werden insgesamt ca. 80 - 100 Personen. Das Programm dauert von 12 bis ca. 18 Uhr. Näheres finden Sie in der weiter unten angefügten Programmübersicht.

Inhalt abgleichen