Modellprojekt

Eckpunktepapier "Polnisch als Nachbarsprache"

Modellprojekt „Fach Polnisch als Nachbarschaftssprache“

Eckpunkte von Karl Fisher

• In drei bis fünf Grundschulen der Grenzregion wird ein Modellprojekt (Schulversuch oder abweichende Organisationsform) eingerichtet mit Polnisch als Nach­bar­­schaftssprache

Modellprojekt Polnisch ab Klasse 1 in Brandenburg

Karl Fisher und Ruth Henning

Europäische Sprachenvielfalt = Muttersprache plus Nachbarsprache plus Englisch und … weitere Sprachen

Nach langjährigen Bemühungen wird es ab dem Schuljahr 2006/2007 für ausgewählte – derzeit vier oder fünf – Grundschulen in der brandenburgischen Grenzregion zu Polen möglich sein, Polnisch als Nachbarsprache neben Englisch anzubieten, in den Klassen 1 und 2 als Begegnungssprache (eine Stunde pro Woche), ab Klasse 3 als Fremdsprachenunterricht (Klasse 3 und 4 drei Stunden, Klasse 5 und 6 vier Stunden).

"Mehr Polnisch im Grundschulalter"

Konferenz vom 23. Mai 2008 in Frankfurt (Oder)

Obwohl die Bemühungen, Polnisch zumindest in Brandenburg fakultativ neben Englisch ab der 1. Klasse anzubieten, nicht zu den gewünschten Resultaten führten, ist festzustellen, dass eine Begegnung mit der Sprache des Nachbarn an mehreren Grundschulen in unterschiedlichen Organisationsformen (überwiegend als Arbeitsgemeinschaften) stattfindet.

Inhalt abgleichen