Potsdam

Polnischer Lern- und Spielkreis

Paweł Prokop

Zum Projekt „Polnischer Lern- und Spielkreis“

Vielleicht haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, dass es schön wäre, wenn Ihr bilinguales Kind einen Spielgefährten hätte, der auch deutsch und polnisch spricht. Wir möchten das Netzwerken erleichtern und bieten einen festen Termin, an dem sich Kinder und Eltern mit "polnischem Migrationshintergrund" aus Potsdam, Berlin und Umgebung treffen können - und zwar jeden letzten Sonntag im Monat.

Wir möchten den Kindern die Möglichkeit geben, mit anderen Kindern und Erwachsenen Polnisch zu sprechen, polnische Spiele zu spielen oder einfach nur "Gleichgesinnte" kennenzulernen.

Aber nicht nur die Kinder sollen ihren Spaß haben, auch die Eltern haben Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen oder die Treffen mitzugestalten.
Die Treffen finden an unterschiedlichen Orten in Potsdam und Berlin statt. Um zu erfahren, wo das nächste Treffen stattfindet, schreiben Sie bitte eine Mail an:

Wenn Sie eine Möglichkeit suchen, dass Ihr Kind polnisch lernt, hier finden Sie weitere Informationen:
http://www.oswiataberlin.de/Info/index_d.htm

Impressionen vom Marie-Składowska-Curie-Gedenkkonzert

curie-konzert-01

Hier ein paar Impressionen vom Marie-Składowska-Curie-Gedenkkonzert, das die DPG Brandenburg in Kooperation mit der Botschaft der Republik Polen am 10.09.2017 im Potsdamer Nikolaisaal veranstaltet hat.

Konzert zu Ehren von Maria Skłodowska-Curie am anlässlich des 150. Geburtstages der zweifachen Nobelpreisträgerin

Flyer Vorderseite
Am 7. November 2017 nähert sich der 150. Geburtstag einer Frau, die Europas erste Doktorin in den Naturwissenschaften, Frankreichs erste Professorin an der Pariser Sorbonne, zweifache Nobelpreisträgerin, für Physik (1903) und für Chemie (1911), sowie 23 mal mit der Ehrendoktorwürde weltweit ausgezeichnet wurde, die Warschauerin – Maria Skłodowska-Curie, die Entdeckerin der Radioaktivität und der chemischen Elemente Polonium und Radium.

Podienreihe 'Polen und Deutschland' beim Kirchentag

Podienreihe Polen und Deutschland beim 36. Evangelischen Kirchentag

Einladung zur Veranstaltungsreihe 'Polen und Deutschland' beim 36. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Potsdam

Brandenburg und Polen sind Nachbarn mit intensiven Beziehungen und einer langen gemeinsamen Geschichte. Auf beiden Seiten der Oder werden soziale Verwerfungen, Formen des demokratischen Diskurses und die Rolle der Kirchen diskutiert – manchmal mit unterschiedlichen Ergebnissen.

Die Podiumsdiskussionen vom 25.-27. Mai 2017 zu den Themen "Brüche in der Gesellschaft", "HateSpeech" und "Kirchen und Politik" finden im Brandenburger Landtag in Potsdam statt

Allein ist nicht genug! – zur Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit in Parlament und Bürgergesellschaft

Frank Kupferschmidt

Einladung zur Podiumsdiskussion am 8.11.2016

Einladung zur Diskussion am 8.11.2016
Vor 25 Jahren wurden im Artikel 4 des Vertrages zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Polen über gute Nachbarschaft und freundschaftliche Zusammenarbeit Kontakte und Erfahrungsaustausch "zwischen den Parlamenten zur Förderung der bilateralen Beziehungen und im Hinblick auf die internationale parlamentarische Zusammenarbeit" festgeschrieben. Seitdem treffen sich die Mitglieder der Parlamentariergruppen regelmäßig zu Konsultationen in beiden Ländern. Dabei geht es neben dem Informations- und Meinungsaustausch unter den Parlamentariern auch um Gespräche mit Regierungsvertretern und Repräsentanten der Zivilgesellschaft.

Themen bei den Konsultationen 2015 waren u.a. Polnisch als Herkunftssprache für polnischsprachige Kinder, die Ratifizierung der Abkommen über die Zusammenarbeit der Polizei-, Grenz- und Zollbehörden sowie die Verbesserung der Situation der Wasserstraßen im deutsch-polnischen Grenzgebiet. Außerdem pflegen die Parlamentariergruppen Kontakte zur Bürgergesellschaft, wie zum Beispiel zu den Deutsch-Polnischen Gesellschaften in beiden Ländern.

Dazu findet am 8. November 2016 um 18 Uhr eine Podiumsdiskussion in der Wissenschaftsetage des Bildungsforums in Potsdam, Am Kanal 47 statt.

Runder Tisch gestartet

rundertisch-szczecin526

Projekt 'Ein runder Tisch unterwegs – Bürgerdiskussionen zur deutsch-polnischen Nachbarschaft' hat seine ersten Stationen in Stettin (Szczecin) und Potsdam angefahren

Mit unserem Gemeinschaftsprojekt der Deutsch-Polnischen Gesellschaften Vorpommern, Brandenburg und Sachsen sowie dem Verein Eudcation und dem RAA-Projekt 'Perspektywa' werden wir in den nächsten Monaten in zahlreichnen Städten und Gemeinden unterwegs sein und mit Bürgerinnen und Bürgern den Stand der deutsch-polnischen Beziehung diskutieren. Aus Anlass des 25. Jubiläums der Unterzeichnung des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrags an unserem transportablen Runden Tisch mit Bürgerinnen und Bürgern über Erfolge, Herausforderungen und Zukunftsperspektiven der deutsch-polnischen Zusammenarbeit ins Gespräch kommen.

Konzert Bente Kahan in der Nikolaikirche Potsdam am 19.11.2015

Liebe Mitglieder, Freundinnen und Freunde der DPG Brandenburg,

ich freue mich sehr, Sie auf ein Konzert mit Bente Kahan am 19. November um 20:00 Uhr in der Nikolaikirche in Potsdam aufmerksam machen zu können.

Bente Kahan wird Texte von Tadeusz Rozewicz auf Englisch singen. Sie ist wunderbar!

Mehr Informationen über Bente Kahan:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bente_Kahan

Der Eintritt ist frei.

Herzliche Grüße
Martin Kujawa (Vorsitzender)

Polen- und Deutschlandbild. Was denken junge Menschen über das andere Land und Europa?

Katrin Becker

Was denken Jugendliche über das jeweilige Nachbarland und Europa? Woher beziehen sie ihre Informationen? Wir kommen mit Jugendlichen aus Potsdam und Witnica über ihr Bild des jeweils anderen Landes ins Gespräch – über den Schulunterricht und die Medien, über ihre Interessen und Erwartungen. Diskutieren wollen wir, wie ein modernes Bild in Unterricht und Austauschprojekten transportiert und das Interesse am anderen Land geweckt werden kann. Es handelt sich um eine lockere Gesprächsrunde samt deutsch-polnischem Frühstück.

Polski Express mit Steffen Möller im Landtag

Untitled Steffen Möller am DPG-Stand
im Potsdamer Landtag

Beim "Treffpunkt Landtag: Europa gestalten" präsentierte die Deutsch-Polnische Gesellschaft Brandenburg ihr Projekt "Polski Express" gemeinsam mit dem Schirmherrn Steffen Möller

Die Veranstaltung aus der Reihe "Europa gestalten", an der s.E. der Botschafter der Republik Polen in Deutschland Jerzy Margański, der Ministerpräsident des Landes Brandenburg und Polenbeauftragter der Bundesregierung Dietmar Woidke, Ministerpräsident a.D. Matthias Platzeck, die Partnerschaftsbeauftragte des Landes Brandenburg für Wielkopolskie, der Leiter des Kooperationszentrum Frankfurt-Słubice Sören Bollmann und der Schauspieler, Kabarettist und Polenkenner Steffen Möller teilnahmen, diskutierten die Perspektiven der Partnerschaft zwischen Brandenburg und Polen.

Karl Fisher mit Europa-Urkunde ausgezeichnet

Karl Fisher mit Europa-Urkunde ausgezeichnet © MWE BB
Karl Fisher mit Europa-Urkunde
Foto: © Marcel Blank/MWE BB

Unserem langjährigen Vorsitzenden und derzeitigen Regionalstellenleiter der Region Cottbus, Karl Fisher, wurde am 11. Mai 2014 vom Minister für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg, Ralf Christoffers, die Europa-Urkunde verliehen. Karl Fisher wurde damit für sein großes Engagement für die deutsch-polnische Versöhnung und Zusammenarbeit ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch, lieber Karl!

Inhalt abgleichen